Frühjahrs…

…putz!“ „Alles neu macht der Mai!“ „Raus, was keine Miete zahlt!“

„Hä?“ Wird sich die eine oder der andere jetzt evtl. fragen… Hab mal das (yeah!) Backend ausgefegt und alle „wollte-ich-auch-mal-irgendwie-abbloggen/verwursten“-Sachen hervor geholt!

Unter anderem wollte ich eigentlich mal einen Beitrag über

machen, da Jesko(?) mal in den Kommentaren(??) angemerkt hatte, dass „Horizontalfilm“ ja an und für sich eine ganz nette Sache sei, ABER viel zu wenig Roboter im Bild zu sehen sind/Wichtige Teile der Handlung/Darsteller etc. sind. Ein völlig berechtigter & leider wahrer Einwand! Ich habe zwar in Episode 4 (android: Sur la planedo!) versucht das irgendwie zu kompensieren, so gaaaanz hat das glaube ich aber nicht geklappt…

…oder?

Darauf hin sollte eigentlich eine massive Sammlung an „Hey-ihr-mögt-zwar-Data-und-z.B.-Hal-kennen-aber-die-hier-kennt-ihr-bestimmt-nicht-„Robotern folgen, leider bin ich nie über den, Achtung Spoiler…

Fünf Jahre…

…Horizontalfilm! Tröööööööööt!

2016 ist hier doch Einiges passiert, wenn auch (jaja) nicht die allerseits(?) mit fiebriger(?!?) Freude erwartete fünfte Episode (eher so 2017 als 2016: „Zurück auf der Erde“):
Neues Logo, neues Blog-Theme, Gif-Schleifen, Flunkyboard, Sonntagsfahrer ohne Ende, Anrufbeantworteransagen und ganz zum Schluss doch noch eine Bewegtbildvorschau! Und wahrscheinlich noch die ein oder andere Sache die ich übersehen und/oder vergessen habe 😉
Ihr wisst es alle schon, Horizontalfilm ist zu groß, zu geil, zu wichtig geworden um weiter in den viel zu kleinen Produktionshallen Weltgeschichte zu schreiben, deshalb geht es dieses Jahr auf nach Ho(rizonta)l(f)i(lm)wood zieht dieses Jahr um. Ich bin deshalb nicht sicher, ob ich hier (das dritte Jahr in Folge?) vollmundig die oben schon erwähnte Episodo Fünfo ankündigen soll…

Neben all diesen positiven(?) Nachrichten gibt’s allerdings noch diesen Schlag in die Magengrube:


Quelle: ULRMetrik (Stand: 30.12.2016)

Nicht, dass ich mich in den letzten Jahren da regelmäßig geschaut hätte, ABER ;-): Seit 2013 EINE MILLION Plätze nach hinten gefallen?!?!? Hundert Euro weniger?!?!? Wenn ULRMEtrik nicht immer noch über jeden Zweifel erhaben wären (das beweist auch das aktuelle Blog-Theme im Screenshot) würde ich diese Zahlen anzweifeln aber so… schlimm!!!

Äh…

…Alles was Recht ist, „GSK Consumer Healthcare Schweiz AG„, aber, ich hatte es auch hier schon etwas angesäuert vermerkt, findet ihr nicht, dass ihr mit eurem bearmten(!!! IHR MONSTER!!!) Azetonier-Plagiat nicht wirklich etwas zu weit geht? Auch jetzt so in bewegt und so?

Hier spukt schnüffelt der Azetonier schließlich schon seit mehr als vier Jahren herum!

Das Star Wars Weihnachtspecial…

…war mir vom Hörensagen zwar ein Begriff, gibt’s „jetzt“ (also zumindest habe ich es jetzt gefunden) in diesem Internet bei diesem YouTube:

Huijuijuijuijuijuijui! Hier wird dem Fan abseits des heute üblichen necrophilen Fanservices einiges geboten!

43:00! Jefferson Starship!!! 50:18! EIn kurzer „Heavy Metal„-artiger Zeichentrickfilm mit dem ersten Auftritt von Boba Fett und einer coolen Typo! Ansonsten… ist es wirklich, wirklich SEHR langweilig in der 70er Jahre-Einrichtungs-Butze von Familie C. …

Ho-Ho-Ho…

…Horizontalfilm!
(So Max Headroom-artig gesprochen 😉 )
Quasi wie zum vorletzten Fest hier leider noch nicht die nächste Episode…

„…Moment mal!“ Wir sich die eine oder der andere™ jetzt vtl. denken? Und sie oder er hat natürlich Recht, schamlos kopiert und eingefügt!
Vor zwei Jahren gabe es hier die schöne(?) Urlaubserinnerung(!?) „In sechs Tagen bist du tot“ dieses Jahr, der ein oder andere Beitrag hat das die eine oder den anderen vielleicht schon vermuten lassen… (Urlaubs-)TIERHORROR mit „Migö“:

Fühlen uns ein wenig wie die Eheleute Zombie 😉

Damit hätten wir jetzt 50er-JahreVerückter-Forscher-erschafft-Killer-Mutation, 70er-Jahre-Hackfleichhackernder-Zerhacker und ebenfalls 70er-Jahre-ich-bin-kein-(weisser)-Hai-allerdings-weisst-mein- Drehbuch-erstaunliche-Ähnlichkeiten-auf-Tierhorror. Fehlt eigentlich nur noch was satanisches oder ein schöner Giallo!

Hat da jemand grade (satanisch? oder doch eher gialloresk?) „Villa“ geflüstert/ge-mu-ha-ha-at?

Die Legende…

…der sieben goldenen Vampire.

Ja, richtig gelesen „…SIEBEN GOLDENEN VAMPIRE“! Ich bin in diesem Internet auf YouTube zufällig drauf gestoßen:

„Hammer versuchte hier, der Dracula-Reihe erneut eine neue Richtung zu geben, die Handlung wurde nach Fernost verlegt und es wurden Martial-Arts-Kampftechniken eingebaut.

Die Werbezeile lautete: ‚Der erste Kung-Fu-Horror-Thriller!'“

Quelle: Wikipedia

Und nicht nur das! Hier wurde, ohne jetzt hoffentlich zu viel zu verraten, an ALLES gedacht: Reitende-Leichen-artige SloMos! Peter Cushing! Maskierte Vampire! Nacktheit! Viel Nebel! Kung-Fu!, Kung-Fu!!, Kung-Fu!!! Eigentlicher natürlich alles Dinge die ihn für die Villa (nein, nicht DIE Villa!) prädestinieren würden, aber bei den zwei Stunden(?) Tagesslicht die momentan herrschen, ist es doch mehr als nötig einen schönen Sonntagnachmittagpantoffelkinohit in der Hinterhand zu haben, oder?

Ich muss übrigens zu meiner Schande gestehen, dass mir die Shaw-Brothers und ihrer Filme bis zum SchleFaZ von „Der Koloß von Konga“ völlig unbekannt waren. Neee, Moment! Stimmt gar nicht! „Invasion aus dem Inneren der Erde“ ist anscheinend auch von denen! Beides sehr ansehenswerte Filme!!!

Schrei des Monsters²…

…wie? Was? Wird sich die eine oder der andere jetzt fragen! Es gibt doch schon DEN Schrei des Monsters! Ja, das stimmt natürlich, ABER (ta-ta-ra-ta!) es gibt ein neues Monster am Horizontalfilm-Himmel(?)! Ich-weiß-nicht-ob-ich-da-jetzt-nicht-zu-viel-verrate-oder-ob-ihr-das-alle-eh-schon-längst-gewusst-habt-und-jetzt-nur-denkt-SCHNARCH-und-warum-schreibt-er-alles-mit-Bindestrich-weiß-ich-auch-nicht-kann-aber-nicht-mehr-aufhören!

Der/die/das geheimnisvolle Migö ist hier das Stichwort!

Während unseres letzten USA-Aufenthalts (Horizontalfilm berichtete) hatte ich an einem See ein paar schöne Froschquarker aufgenommen:

Das habe ich dann mit dem wirklich hervorragenden Freeware Programm Audacity etwas verlangsamt/kopiert/umgegehrt und dann noch mit ein bisschen Effektstaub bestreut und herrausgekommen ist dann der oben genannte Schrei des Monsters²:

Ach ja… hehehe… optische Ähnlichkeiten des „Frosches“ und einer Kröte sind mir wohl so rausgerutscht 😉