Was zum…

…??? Zweifingerbärte? Stockkämpfe? Auf einem Kreuzfahrtschiff?!? Und SEHR viele (oft SEHR unnötig[?]) nackte Frauen?

Willkomen zu „Kung Fu Zombie“:

„Kung Fu Zombie“? „KUNG FU ZOMBIE“?? „KUNG FU“ & „ZOMBIE“???

Unglaublich:

„Pang, a martial artist, foils a robbery and sends thug Lu Dai to jail. Desiring revenge, Lu returns to the town and hires Wu Lung, a Taoist priest, to raise several zombies to fight Pang. The plan backfires when Lu is killed by his own trap. His ghost then haunts the priest and demands to be resurrected. Kwan Wei Long, a serial killer, enters the town looking to duel with Pang and is seemingly killed by him. Happy to find a suitable corpse, Wu Lung attempts to put Lu Dai’s spirit into Long’s body. Long, however, is so evil that he is reanimated as a free-willed vampire. When Pang’s father dies, the priest uses his corpse to host Lu’s spirit, but the ceremony is interrupted, and the thug and Pang’s father share control of the body. Pang must now defeat the vampire and his father’s possessed corpse.“

Quelle: Wikipedia

 

Das Star Wars Weihnachtspecial…

…war mir vom Hörensagen zwar ein Begriff, gibt’s „jetzt“ (also zumindest habe ich es jetzt gefunden) in diesem Internet bei diesem YouTube:

Huijuijuijuijuijuijui! Hier wird dem Fan abseits des heute üblichen necrophilen Fanservices einiges geboten!

43:00! Jefferson Starship!!! 50:18! EIn kurzer „Heavy Metal„-artiger Zeichentrickfilm mit dem ersten Auftritt von Boba Fett und einer coolen Typo! Ansonsten… ist es wirklich, wirklich SEHR langweilig in der 70er Jahre-Einrichtungs-Butze von Familie C. …

Die Legende…

…der sieben goldenen Vampire.

Ja, richtig gelesen „…SIEBEN GOLDENEN VAMPIRE“! Ich bin in diesem Internet auf YouTube zufällig drauf gestoßen:

„Hammer versuchte hier, der Dracula-Reihe erneut eine neue Richtung zu geben, die Handlung wurde nach Fernost verlegt und es wurden Martial-Arts-Kampftechniken eingebaut.

Die Werbezeile lautete: ‚Der erste Kung-Fu-Horror-Thriller!'“

Quelle: Wikipedia

Und nicht nur das! Hier wurde, ohne jetzt hoffentlich zu viel zu verraten, an ALLES gedacht: Reitende-Leichen-artige SloMos! Peter Cushing! Maskierte Vampire! Nacktheit! Viel Nebel! Kung-Fu!, Kung-Fu!!, Kung-Fu!!! Eigentlicher natürlich alles Dinge die ihn für die Villa (nein, nicht DIE Villa!) prädestinieren würden, aber bei den zwei Stunden(?) Tagesslicht die momentan herrschen, ist es doch mehr als nötig einen schönen Sonntagnachmittagpantoffelkinohit in der Hinterhand zu haben, oder?

Ich muss übrigens zu meiner Schande gestehen, dass mir die Shaw-Brothers und ihrer Filme bis zum SchleFaZ von „Der Koloß von Konga“ völlig unbekannt waren. Neee, Moment! Stimmt gar nicht! „Invasion aus dem Inneren der Erde“ ist anscheinend auch von denen! Beides sehr ansehenswerte Filme!!!

American Monster…

…- Das Ungeheuer von New York ist ein Film aus dem Jahr 1982, neulich nach dem weißen Hai äh Killer im Trash/Kultfilm Kanal unter was auch noch Murks ist „nächstes Video“ entdeckt:

Gleich vorweg: is nix dolles! (Böse Zungen könnten jetzt sagen: „Was ist das hier schon?“) Ich bin aber irgendwie doch fasziniert, wieviel Geld in einen Film gesteckt wurde, der offensichtlich gar keine richtige Handlung hat bzw. zu keiner Zeit irgendeine „richtige“ Hauptfigur geschweige denn spannende Momente!

Äh…Moment! Könnte man das nicht auch über „La morti…“ …ach nee, da Geld 😉

Sehr gut haben mir aber die schönen Stop-Motion Sequenzen gefallen, die mich sehr an „Crater Lake Monster“ erinnern (den hatte ich hier schon mal, der Film ist aber mittlerweile offline, deshalb hier jetzt nur die Stop-Motion-Sachen):

Nochmal zurück zu „American Monster – Das Ungeheuer von New York“: Der Film ist laut Internet Wikipedia ein Remake von „The Flying Serpent“ von 1946. Den gibt’s auch bei YouTube, allerdings habe ich noch nicht reingeschaut:

Alice…

…in Wonderland von 1949, der heutige „Tipp“ für die geneigten Samstagabend-Wetter-ist-doch-zu-schlecht-um-im-Biergarten-zu-sitzen-außerdem-bin-ich-schon-irgendwie-zu-müde/träge-noch-raus-zu-gehen-Pantoffelkinofans!

Ich weiß gar nicht mehr wie, wo oder warum ich in diesem Internet™ auf diesen Film gestoßen bin. Aber: Alice in Wonderland! Von 1949! „TIpp“ in „“ weil wirklich, wirklich gut ist der Film meiner Meinung nach nicht (mehr?), grade in der neuen(!) deutschen Version. Allerdings gibt’s in diesem YouTube auch die englische Originalfassung(?):

Ich war niemals wirklich Fän des Stoffs (in diesem Fall ja schon irgendwie doppeldeutig?) „Alice im Wunderland“, vielleicht habe ich ihn auch einfach nicht verstanden, aber, ABER die Animation sind SEN-SAT-TIO-NELL!!! Grade in Kombination mit der realen Alice! Quasi Roger Rabbit, von 1949!

Den Exorzisten…

…von William Peter Blatty aus dem Jahre 1973 fand ich, vielleicht auch wegen zu hoher Erwartungen, immer irgendwie doof. Der „Original Theatrical Trailer“ auf den ich hier aufmerksam wurde, ist aber suuuuper und viel gruseliger als der eigentliche Film. Und: Die Musik stammt hier noch von Lalo Schifrin:

Über den Kommentar:

shihanUKS:
This preview ran during a charlie brown christmas special in 1973. Charlie Brown! Thats nerve, man. Im only ten and Im lookin at the lights blinking on the tree and suddenly there are black and white flashes all over the room with music that scratches a chaulkboard. That awful face… Black to white… White to black… desecrating the cheerful reds , yellows, and blues of holiday cheer. …and that priest shadowed in the driveway. I wasn’t ten anymore.

Musste ich SEHR lachen.

Nebenbei: Die Machart des Trailers schreit finde ich gradezu nach einer dreissten Kopie einer künstlerischen Interpretation… Nur: Ist Episode 5 (eher exotisch als exorzistisch: „Zurück auf der Erde“) dafür das Richtige?

7 Jahre…

…Horizontalfilm auf YouTube! Und das schon seit gestern!!!

Hier jetzt erstmal die knallharten Fakten:

3463 wiedeergegebende Minuten, 2587 Aufrufe, 23 Abonnenten & 16 Kommentare.

Die Top-4 Videos mit den meisten Klicks, siiiiiiiiind…

„Sur la Planedo“ auf Platz 4…

…“Fuĝo“ auf Platz 3…

…“La surplanediĝo“ auf Platz 2…

…und auf Platz 1 (Trommelwirbel!):

Ein (wiederholtes?) Gucken lohnt sich immer 😉

„Video thumbnails“…

„If your account is verified and in good standing, you may have the ability to upload custom thumbnails for your video uploads.“

Quelle: YouTube

Super!!! Aus irgendwelchen Gründen ist unser YouTube-Kanal jetzt wohl „verified“ und „in good standing“(?!?!)… was suuuuper, ist, endlich kann man selbst „thumbnails“ (also diese Vorschaubildchen von YouTube in „diesem Internet“™) erstellen, das konnte der coole kleine Bruder schon lange!

Gesagt, getan und ein guter(?) Grund hier mal wieder(?) alle Episoden zu verlinken 😉

Vorschau…

…ich hatte es ja letztens schon angekündigt und Barbarella hat’s ja auch schon angemerkt und deshalb will und kann ich euch diese suuuuuper Vorschau (die allerdings dreistestens hier geklaut hat!!!) nicht vorenthalten:

„Dear George!

…ah…Mister Lucas, Sir!
…ah… dear… Disney…Mouse…Mickey? Walter?

I don’t own any rights to this clip or it’s content. I just want to reminisce with some of my friends how much better the old effects and exspecially the old german synchronisation have been!

Thanks for your understanding!“

Was für ein geiler Sprecher!!! Ist das (bitte nicht schlagen, wenns nicht stimmt!) Otto Sanders? Oder so? Egal: Suuuuuper!

Aproros „Suuuuuuper“: habe über Beziehungen den geilen Kneipen/Film/VHS-Schuppen klar machen können, um dort die Filme „Krieg der Sterne“, „Das Imperium schlägt zurück“ und „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ in der VHS-Heimkino-Version von 1990 zu präsentieren und gucken zu können! „SILVER SCREEN COLLECTION“ ist hier das Stichwort!!!

Terminbekanntgabe folgt nach Absprache!!!

Der Fluch der Sinistras…

…heute zum sonntaglichen Pantoffel-Kino kein Film sondern ein Hörspiel:

Ich fand’s sehr gelungen (grade in Anbetracht was aus dem „professionellen“ Sektor mittlerweile teilweise für Schund [für Geld!] angeboten wird!) mit einigen sehr schönen Remimizenzen!