„Aufstieg“…

…Während eigentlich alle Trailer/Folgen/bewegten Bilder die ich hier poste immer mehr oder weniger so „grusel“- oder „weltraumorgel“-Musik benötig(t)en (was ich, glaube ich, einigermaßen gut klauehinkriege), braucht das von mir hoffentlich mit genügend Mystik-Bohei versehene Migö-Projekt fröhliche/beschwingte(?!?!) Musik. Puh, schwierig, schwierig! Wäre ich doch nur Guido oder Maurizio, die schütteln sowas aus den Ärmeln!!!

Hier, nach wochenmonatelangem Hadern, das fertige Stück!

Euch eine fröhliche/beschwingte Woche!

Thimbleweed Park Voicemail V…

…hier die aktualisierte Fassung unseres Anrufbeantwortertextes für das Spiel „Thimbleweed Park„:

Die eine oder der andere hört vielleicht, dass ich Jeskos‘ Vorschlag, Dr. Eibein den Jingel einsingen(!!!) zu lassen, nur zu gerne übernommen habe 😉 Danke ihr beiden!

Horizontalfilms‘ Voicemail…

…ist jetzt, zumindest als vorläufige Version, fertig:

Bin leider im Moment, wer ist es nicht?, etwas erkältet, ich hoffe man hörts nicht all-zu-dolle. Fünfzehn Sekunden sind leider nur… FÜNFZEHN SEKUNDEN 😉 Egal wie schnell ich es versucht habe, die Zeile „If your are calling to report a Invasion from the Planet Aceton please call 1-800-ACETON.“ hab‘ ich nicht mehr untergekriegt.

Die eine oder der andere™ hat’s ja aber vielleicht schon rausgehört(?), ich habe noch eine Morse-Botschaft unter den Text gelegt „Call 1800ACETON to realize the acetonian world domination“ 😀
Zusätzlich, als Reminizenz an Carpenters‘ „They live„, habe ich die rückwärts(!) gesprochenen Phrasen „Obey / Marry / Consume / Stay asleep / Reproduce / Do not question authoritiy“ druntergelegt:

Verbesserungsvorschläge (ich finde die Angabe der Internetadresse immer noch nicht sooooo gut, vielleicht geht da doch noch was besseres?) bitte, bitte in die Kommentare!

Algäuische Folklore…

…für „Migö“:

Wollte ich hier eigentlich so stehen lassen, da bin ich heute auf eine für die eine oder den anderen interessante Ausgabe des von mir eigentlich schon ziemlich abgeschriebenen Zündfunk Generators gestoßen:


Ich nehme mir eigentlich für jede neue „Horizontalfilm“-Musik vor, KEINE Presets zu verwenden, scheitere dabei aber immer gnadenlos 😉

Beim Stück oben hört den „Waltz“(?)-Preset-Rythmus einer Elka-X19T Orgel.

Den Exorzisten…

…von William Peter Blatty aus dem Jahre 1973 fand ich, vielleicht auch wegen zu hoher Erwartungen, immer irgendwie doof. Der „Original Theatrical Trailer“ auf den ich hier aufmerksam wurde, ist aber suuuuper und viel gruseliger als der eigentliche Film. Und: Die Musik stammt hier noch von Lalo Schifrin:

Über den Kommentar:

shihanUKS:
This preview ran during a charlie brown christmas special in 1973. Charlie Brown! Thats nerve, man. Im only ten and Im lookin at the lights blinking on the tree and suddenly there are black and white flashes all over the room with music that scratches a chaulkboard. That awful face… Black to white… White to black… desecrating the cheerful reds , yellows, and blues of holiday cheer. …and that priest shadowed in the driveway. I wasn’t ten anymore.

Musste ich SEHR lachen.

Nebenbei: Die Machart des Trailers schreit finde ich gradezu nach einer dreissten Kopie einer künstlerischen Interpretation… Nur: Ist Episode 5 (eher exotisch als exorzistisch: „Zurück auf der Erde“) dafür das Richtige?

Nachdem…

…ich durch dieses Album mal wieder die Dr. Who Titelmelodie gehört habe, ist mir mal wieder aufgefallen wie ähnlich die „Himno de la Azetonulo“ und eben jenes Thema sich doch sind:

Das ganze Gott-sei-Dank völlig unfreiwillig, da zumindest mir die Serie zum damaligen Zeitpunkt völlig unbekannt war. Bevor jetzt die eine oder der andere denkt: „He!!! Wird uns hier (mal wieder!) alter Wein in leidlich neuen Schläuchen aufgetischt?!?!?“ Hups… Mitnichten!

Die Entstehungsgeschichte des Dr. Who Themas ist dann doch mehr als interessant!

„Loneliness“…

…ein „neuer“ Song von „A girl called Peter“:

„Neu“ weil wir da schon gefühlt zehn(?) Jahre dran sitzen/saßen… irgendwann fällt’s schwer loszulassen… das „Problem“ hab ich zum Teil auch bei den Epiosoden, nur kann ich mich da gefühlt immer noch auf den „Das-soll-alles-ja-irgendwie-billig-aussehen“ Punkt zurückziehen. War hier schwieriger. Sollte ja richtig gut werden. Bin (natürlich 😉 ) immer noch nicht 100% zufrieden, aber wie oben geschrieben, irgendwann muss auch mal gut sein und vielleicht geht das dadurch jetzt bei den anderen Liedern etwas(?) „schneller“!