Lunokaptilo – Kaptita en la Spaco kaj Tempo /Moontrap – Gefangen in Raum und Zeit

Durch Zufall bin ich auf YouTube durch diese “Was-Sie-sich-vielleicht-auch-noch-reinziehen-wollen”-Leiste auf den oben genannten FIlmtitel gestoßen. “Heeeee!” das ist doch fast MEIIIIIIN Flur Filmtitel!

Habe den Film daraufhin kurz angespielt und bin fast geplatz vor Freude, als die Eröffnungstitel liefen… anscheinend in den Hauptrollen: David Campell und WALTER KÖNIG!!! Kreiiiiisch! Wusste nicht das Ash und Chekov mal einen Film zusammen gedreht haben:

Ohne hier schon zu viel über den Filminhalt zu verraten: Die deutsche, typisch End-80er, Synchronisation ist der Hammer! Das nicht Tommy Pieper Alf eine Stimme gesprochen hat wundert mich, liegt aber sicher am Budget es Films… nichtsdestotrotz fallen durchgehend Sätze wie:

“Denken Sie wir haben hier einen Türken gebaut?”

(Soll wohl sowas heißen wie “Denken Sie, dass wir lügen?” Puh!)

“Bei einer Routine-Mission entdecken die Astronauten Grant und Tanner in der Mondumlaufbahn eine mumifizierte Leiche und eine ovale Kapsel. Im NASA-Labor auf der Erde öffnet sich die Kapsel und ein roboterähnliches Wesen baut sich aus den Leichenteilen und dem technischen Equipment zu einer Killermaschine um. Bei einer neuerlichen Mondlandung stoßen Grant und Tanner auf eine erloschene menschliche Kultur und eine überlebende Frau, Mera. 14.000 Jahre haben die Kaaliun, eine mörderische Robot-Alienrasse, auf diesen Moment gewartet… die Mondfalle schnappt zu.”

Quelle: Irgend-so-eine-dubiose-Download-Seite

Wer’s sich jetzt imer noch zu traut, bitte schön:

2 Gedanken zu „Lunokaptilo – Kaptita en la Spaco kaj Tempo /Moontrap – Gefangen in Raum und Zeit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.