Ho-Ho-Ho…

…Horizontalfilm!
(So Max Headroom-artig gesprochen 😉 )
Quasi wie zum vorletzten Fest hier leider noch nicht die nächste Episode…

„…Moment mal!“ Wir sich die eine oder der andere™ jetzt vtl. denken? Und sie oder er hat natürlich Recht, schamlos kopiert und eingefügt!
Vor zwei Jahren gabe es hier die schöne(?) Urlaubserinnerung(!?) „In sechs Tagen bist du tot“ dieses Jahr, der ein oder andere Beitrag hat das die eine oder den anderen vielleicht schon vermuten lassen… (Urlaubs-)TIERHORROR mit „Migö“:

Fühlen uns ein wenig wie die Eheleute Zombie 😉

Damit hätten wir jetzt 50er-JahreVerückter-Forscher-erschafft-Killer-Mutation, 70er-Jahre-Hackfleichhackernder-Zerhacker und ebenfalls 70er-Jahre-ich-bin-kein-(weisser)-Hai-allerdings-weisst-mein- Drehbuch-erstaunliche-Ähnlichkeiten-auf-Tierhorror. Fehlt eigentlich nur noch was satanisches oder ein schöner Giallo!

Hat da jemand grade (satanisch? oder doch eher gialloresk?) „Villa“ geflüstert/ge-mu-ha-ha-at?

Schrei des Monsters²…

…wie? Was? Wird sich die eine oder der andere jetzt fragen! Es gibt doch schon DEN Schrei des Monsters! Ja, das stimmt natürlich, ABER (ta-ta-ra-ta!) es gibt ein neues Monster am Horizontalfilm-Himmel(?)! Ich-weiß-nicht-ob-ich-da-jetzt-nicht-zu-viel-verrate-oder-ob-ihr-das-alle-eh-schon-längst-gewusst-habt-und-jetzt-nur-denkt-SCHNARCH-und-warum-schreibt-er-alles-mit-Bindestrich-weiß-ich-auch-nicht-kann-aber-nicht-mehr-aufhören!

Der/die/das geheimnisvolle Migö ist hier das Stichwort!

Während unseres letzten USA-Aufenthalts (Horizontalfilm berichtete) hatte ich an einem See ein paar schöne Froschquarker aufgenommen:

Das habe ich dann mit dem wirklich hervorragenden Freeware Programm Audacity etwas verlangsamt/kopiert/umgegehrt und dann noch mit ein bisschen Effektstaub bestreut und herrausgekommen ist dann der oben genannte Schrei des Monsters²:

Ach ja… hehehe… optische Ähnlichkeiten des „Frosches“ und einer Kröte sind mir wohl so rausgerutscht 😉

„Aufstieg“…

…Während eigentlich alle Trailer/Folgen/bewegten Bilder die ich hier poste immer mehr oder weniger so „grusel“- oder „weltraumorgel“-Musik benötig(t)en (was ich, glaube ich, einigermaßen gut klauehinkriege), braucht das von mir hoffentlich mit genügend Mystik-Bohei versehene Migö-Projekt fröhliche/beschwingte(?!?!) Musik. Puh, schwierig, schwierig! Wäre ich doch nur Guido oder Maurizio, die schütteln sowas aus den Ärmeln!!!

Hier, nach wochenmonatelangem Hadern, das fertige Stück!

Euch eine fröhliche/beschwingte Woche!

Algäuische Folklore…

…für „Migö“:

Wollte ich hier eigentlich so stehen lassen, da bin ich heute auf eine für die eine oder den anderen interessante Ausgabe des von mir eigentlich schon ziemlich abgeschriebenen Zündfunk Generators gestoßen:


Ich nehme mir eigentlich für jede neue „Horizontalfilm“-Musik vor, KEINE Presets zu verwenden, scheitere dabei aber immer gnadenlos 😉

Beim Stück oben hört den „Waltz“(?)-Preset-Rythmus einer Elka-X19T Orgel.