„We are Indie Toys“

Berlin, immer (wieder) eine Reise wert! Diesmal ein schönes Buch abgegriffen:

Wie der Titel schon vermuten lässt, dreht sich’s in dem Buch um verschiedene Künstler die alle in meinem in ihrem Keller(?) Resin-Figuren in Kleinstserie herstellen. Durchgehend schöne Sachen drin! ABER! Was ist das?!

Zwar bin ich hocherfreut, dass ich das genauso (richtig?) hinbekommen habe wie die, ABER! ABER!! WARUM sind bei denen keine Luftblasen zusehen? Keine Hohlräume??? Alles picobello?!?!?!

Gefunden habe ich das (natürlich „trotzdem“ sehr schöne) Buch im Laden Big Robot, wo es auch Actionfiguren zu kaufen gibt:

t1

spock

Fälschung?

Die  Figuren der „Alien“-Serie haben auch eine suuuper Geschichte.

Wer bis hier gelesen hat, schein entweder a) ein riiiiesen Berlin-, b) ein riiiiiesen Actionfiguren- oder c) Horizontalfilm-Fan zu sein! Wie auch immer: Vielen Dank 😉

Die Produktion unserer Actionfigur ist immernoch in vollem Gange. Demnächst mehr. Fotos. Hier.

2 Gedanken zu „„We are Indie Toys““

    1. „Reflection Figures“? Huiiiiiii, du scheinst mehr im Thema drin zu sein wie ich!!! Und das offenbarst du erst jetzt???

      „Die Blasen fehlen in dem Buch vermutlich, damit man es kauft =)“

      Neeeee, hab’s jetzt nachgelesen: Die benutzen wohl alle (schwedische?)Vakuumpumpen, um den Sauerstoff aus dem Resin(?)-Gemisch zu entfernen…
      …sowas hab ich (natürlich) nicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.