Subtitoloj…/Untertitel…

Babs, auch bekannt als „Dauerläufer“, schrieb:

„Noch! Konnte ich sehr viel lachen, das ist echt cool geworden. Kann man für die Untertitel nicht einfach das ganze nochmal abspielen, gleichzeitig erneut aufnehmen und kleine Schilder hochhalten?….“

Eine SUUUUUPER-Idee:

Leider in der Ausführung doch schwerer als gedacht: Das Bild ist doch seeehr dunkel und der prustende, stets etwas zu langsame Schildhochhalter trübt den Hörgenuss merklich!

Und dann sind mir… äh „ihm“ auch noch die Pappen ausgegangen…

…deshalb habe ich doch schweren Herzens weiter nach einer Software für Untertitel gesucht, und bin fündig geworden: Jubler eine Freeware von Panayotis Katsaloulis:

Jetzt gibt es (endlich?) deutsche & englische (Danke, Bianca/Peter!) Untertitel für „La okulo de la scienco„. Und, Trommelwirbel!, chinesische Untertitel für „La atako de la mortonuboj“ (Dank‘ dir, André)!

4 Gedanken zu „Subtitoloj…/Untertitel…“

  1. Hihihi, wie geil sind denn bitte die Schilder?!? Freut mich, dass die Idee für kurze zeit für gut befunden wurde. Hatte fast erwartet, dass der schilderhalter noch publikumsschreie ( statt eingefugtem lachen) von sich gibt 🙂
    Die neue version werde ich mir gleich mal reinpfeiffen, bin gespannt!

    1. „Der Schildhalter“ war leider viel zu viel mit Schilder suchen, hochhalten, wegwerfen, suchen, etc. beschäftigt, spitze Publikumsschreie wären zum schnaufenden Pfeifen verkommen! Trotzdem: Die Idee ist und bleibt super!

  2. Bravissimo!
    Sorry, aber die Schilder waren einfach super, ich erwarte die jetzt dauernd.
    Einziger Aussetzer: Jesko beyer war nicht untertitelt. Hab nun keine Ahnung, was das heißen soll. Ansonsten genial.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.