Haare…

…für ein Modell für das von mir mit größtmöglichem Geheimnisskrämerei-Bohei versehenem „Migö“-Projekt. Dank für die gute Idee mit den Puppenhaaren, Paule!

„Migö? MIGÖ?? Häh?“ Mag sich die eine oder der andere™ jetzt fragen… durchaus zu Recht! Es handelt sich nicht um die Migo aus dem Universum von H.P. Lovecraft, soviel will/kann ich hier schon verraten… apropros Hans Peter H.P. Lovecraft… ich fürchte nachdem ich der Esperanto-Underground(?)-Szene vor ein paar Jahren nur um Haaresbreite entkommen bin, muss ich jetzt feststellen, dass es in anderen Subkulturen(?) wohl genauso läuft… ein kleiner Zirkel von Leuten schart einen ebenfalls kleinen Zirkel von Leuten um sich… alles bezieht sich immer auf sich selbst bzw. es wird nur untereinander aufeinander referenziert… äh… wobei… eigentlich machen wir genau das Gleiche 😀

Hat jetzt zwar nur noch wenig mit der Kopfattrappe für Migö zu tun… der H.P.Pod(!)cast Literary Podast ist trotzdem sehr unterhaltsam die oben genannten Migo werden u.a. in Folge 74, 75 und 76 erwähnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.