Kamerao…/Kamera…

…NUUUUUUAAAAAAAAIN!!!

Wollte hier eigentlich schon seit längerem einem meiner treusten Begleiter ein “Denkmal” setzten und nun ist es quasi schon zu spät…

…nachdem es bei den Aufnahmen mit Dr. Eibein die ersten Probleme mit meiner alten Kamera gab…

…hatte sie sich zwischenzeitlich wohl wieder ein bisschen erholt, jetzt hat sie wohl entgültig den Geist aufgeben. Aus diesem (traurigen) Anlass:

Ein Hoch auf die MV900:

Mit ihr sind die Vorschauen zu “Atako de la Mortonuboj” und “Post ses tagoj vi estos mortinta” und auch viele, viele Szenen von Episodo 1, 2, 3 und 4 entstanden.

Da aber für die folgenden Episoden noch nicht alles abgedreht ist, muss ich mich wohl nach einer Alternative umschauen… im Moment experimentiere ich mit einer “GoPro” (Dank an Paule für’s Ausleihen):

Die ist zwar sehr gut, aber für unsere Zwecke fast ein bisschen zu gut überdimensioniert, was die Bildqualität und -raten angeht. Hat jemand eine bessere bzw. schlechtere Idee? Bzw. vielleicht noch eine alte DV-Kamera im Keller die nicht mehr genutzt wird?

12 Gedanken zu „Kamerao…/Kamera…“

        1. Mann, mann, mann! Mein Respekt mein Bester! Was du alles beim Namen benennen kannst! “Die Shadoks” waren mir noch gaaanz gaaanz weit hinten im Gedächtnis in Erinnerung , an ihren Namen hätte ich mich aber nie erinnert! Musst da erstmal (wieder! Siehe Animographe!) googeln:

    1. Mmmmmh… kommentiert, bevor ich den Eintrag vollständig gelesen habe, nur weil ich die Tags und das Foto gesehen habe. :-/

      Also: Ich habe noch die XM-1 rumfliegen. Die kannst Du als Dauerleihgabe gerne haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.