44? Oder doch die 18?

Hatte ja „letztens“ hier schon die wüsten Numerologiegeschwurbelungen von Pitt Arglos Pythagoras (kopfschüttelnd) präsentiert. Das Ganze geht aber noch schlimmer/ausschweifender, gefunden im immer-eine-Reise-wert-Stilbruch:


„Was bei einer Namensänderung oder bei der Wahl eines Vornamens zu beachten ist“ ??? Nicht dein Ernst, Eleonore… oder?

Super ist auch „Mit zahlreichen(!) interessanten…“!

Natürlich konnte der Bloggerino eurer Herzen(?) nicht widerstehen seinen eigenen Geburtstag zu goggeln nachzuschlagen:

Ich hoffe ihr könnt widerstehen mich „praktisch zu jeder Tages- und Nachtzeit um Hilfe“ zu bitten? Sonst kriegt ihr mein „ungeheures mentales Potential“ zu spüren 😉