Lang Lang…

der berühmte Pianist ist es her, das hier was passiert ist:

Ohne mich hier der einen oder der anderen Ausrede hinzugeben, ABER: Hinter den Kulissen ist einiges passiert, nur leider(?) nicht immer mit direktem Horizontalfilm-Sat1-Film-Film-Kram zu tun:

Am 31.10. (Halloween) hat JOHN CARPENTER (Halloween!) in London eines seiner ersten Konzerte in Europa überhaupt gegeben:

Der Meister selbst hat zwar den Großteil der musikalischen Darbietung der jungen Band (und seinem Sohn) überlassen, ABER! ABER!! Die Fülle an super Filmen (Halloween, The Fog, The Thing, Escape from New York, Big Trouble in little China und wirklich noch viele mehr) und deren exzellenten Filmmusiken wirkete auf mich in so einer komprimiereten 90 Minuten Vorstellung überwältigend. Und wer kann schon ein Set mit zwei solchen Knallern eröffnen?

Ich „glaube“ ich hab bei der Musik zu Episode 3 (verflüchtigt: Fûgo) auch kräftig bei ihm geklaut mich auch ein bisschen von ihm insperieren lassen:

Zuviel will ich zwar noch nicht verraten, ABER auch die nächste Episode (gehorchend: „Zurück auf der Erde“) wird deutliche(?) Carpenter-Referenzen beinhalten!

Dazu ab jetzt hier wieder regelmäßig(!) mehr!

Twentieth Century Fox…

Da irrt man/ich orientierungslos durch die englische Hauptstadt und BÄM! (könnte hier das neue Hauptwort werden?) stehe ich völlig unverhofft (und irgendwie auch ein bisschen unspekatulär?) vor dem Sitz der „Twentieth Century Fox„:

Blöd-blöd-blöd, dass ich keine VHS-Kassette dabei hatte… die hätte prima in den Brief(?)schlitz neben der Tür gepasst!

Und jetzt alle mit Wiliam Shattner …äh „Johnny Cougar“!!!

London…

…calling!

(Ist wohl so’n Standard[?!] wenn man was über London schreibt/sagt/singt, oder? Ich selbst kenne Album/Band/Song, was ich zu meiner Schande[?!] gestehen muss, nur vom Hörensagen.)

Bin grade, wie schon 2012, beruflich in London. Beim letzten Besuch habe ich, ganz touristenmäßig, natürlich ein Foto von der „Abbey Road“ gemacht…

…den meisten sicherlich bekannt…